Die besten Tauchplätze der Welt.

Der Tauchsport erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Schwerelos durch eine Unterwasserwelt zu schweben, ist ein faszinierendes Gefühl mit Suchtpotenzial und eine spannende Alternative zum faden Sonnenbaden beim Strandurlaub.

Theoretisch kann überall getaucht werden, wo es Wasser gibt. Anfängern im Tauchsport fällt es daher schwer, einen Überblick über die besten Tauchgebiete zu behalten. Um dir die Planung deiner nächsten Tauchreise zu erleichtern, haben wir eine Übersicht über die besten Tauchgebiete der Welt erstellt:

Ab in den Tauchurlaub!

Faszinierende Taucherlebnisse und Tauchkurse bei Jochen Schweizer buchen!

Belize

Einer der bekanntesten Tauchplätze der Welt ist das „Great Blue Hole“ in Belize. Berühmt wurde es durch einen Fernsehfilm des französischen Meeresforschers Jacques Couesteau.  Das große blaue Loch hat einen Durchmesser von ungefähr 300 m und ist 125 m tief. Seit 1996 ist es außerdem ein UNESCO Weltnaturerbe.

Das Klima in Belize bleibt über das Jahr relativ konstant. Die optimale Reisezeit für einen Tauchurlaub ist in der Trockenzeit  zwischen Dezember und Mai.

Thailand

Man findet fast überall in Thailand fantastische Tauchplätze. Als beste Locations gelten Ko Tao und die Similan-Inseln. Für Anfänger empfiehlt sich Ko Tao, da hier die Kurse sehr günstig sind. Wer Tauchen lernen will, findet fast keine bessere Location. Mehr nützliche Infos über die Tauchszene in Ko Tao findet ihr hier: www.nomadicmatt.com

Sipadan

Viele Taucher bezeichnen  Sipadan in Malaysia als ihre absolute Lieblingslocation. Nur wenige andere Plätze bieten eine so lebendige Unterwasserwelt. Taucher haben die Möglichkeit Delphine, Haie, Schildkröten, Korallen und exotische Fische hautnah zu erleben.

Die besten Tauchbedingungen herrschen zwischen April und Dezember. Die Hauptsaison zwischen von April bis Juni sollte man so gut es geht  vermeiden.

Great Barrier Reef

Das größte Korallenriff der Welt wird auch als eines der sieben Weltwunder der Natur bezeichnet. Jährlich wird das Riff von ungefähr 2 Millionen Touristen besucht. Der  bekannteste Tauchplatz des Riffs ist Cod Hole. Taucher sollten sich den Besuch des Riffs unbedingt auf ihre To-Do-Liste schreiben.

Das Riff liegt im tropischen Norden des Kontinents. Daher gilt die Trockenzeit von April bis November als ideale Reisezeit.

Rote Meer

Für Mitteleuropäer ist das Rote Meer der am leichtesten zu erreichende Tauchplatz. Besonders das Daedalus-Riff vor Ägypten gilt als Taucher-Paradies. Begegnungen mit Hammerhaien sind zu erwarten.

Die Wassertemperatur des Roten Meeres liegt ganzjährig zwischen 29 und  20 °C. Ein Tauchurlaub ist hier daher ganzjährig möglich.

4.50 avg. rating (89% score) - 2 votes

Kommentare sind geschlossen.