Christian Waldner – Der Slackliner am Stephansdom

http://youtu.be/s0KEcUnsusM
Video – derstandard.at

Anlässlich der “Langen Nacht der Kirchen” in Wien balancierte der Tiroler Slackliner Christian Waldner in 60 Metern Höhe zwischen Südturm und südlichem Heidenturm des berühmten Wiener Wahrzeichens. Der Slackline-Profi gilt als Spezialist für Highlines. Das sind Slacklines die in besonders hoher Höhe angebracht werden.

Die Kunst des Balancierens auf Seilen gibt es schon seit der Antike. Das Slacklining entwickelte sich in den 70er und 80 er Jahren im Yosemite-Nationalpark in den USA, als Kletterer anfingen ihren Gleichgewichtsinn durch das Balancieren auf Kletterseilen zu trainieren. In den letzten Jahren wurde Slacklining auch außerhalb des Klettersports populär und entwickelte sich immer mehr zum Trendsport.

Das Gehen auf einer Slackline eignet sich hervorragend als Zusatztraining für Sportarten wie Kletttern, Skifahren, Reiten, Snowboarden und natürlich auch für alle anderen Sportarten, die einen guten Gleichgewichtssinn erfordern.

Wer Slacklining lernen will, findet auf Youtube einige gute Video-Tutorials. Es empfiehlt sich, sich auch gleich eine Slackline zuzulegen. Amazon bietet eine große Auswahl in mehreren Preisklassen. Ansonsten sollte man auch in jedem Sportgeschäft fündig werden.

Es gibt auch eine recht starke Slacklining-Community. Slackliner die sich mit Gleichgesinnten vernetzen wollen und nach einem Forum suchen, haben die Qual der Wahl zwischen mehreren Communities. Hier ist eine kleine Auswahl:

Deutschland

www.slackliner.de/forum

Österreich

forum.slackline.at

International

forum.slackline.com

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Kommentare sind geschlossen.