10 extreme Marathon-Läufe die man als Laufanfänger meiden sollte.

Für die meisten Läufer ist schon das Absolvieren eines Marathons eine große Herausforderung. Angeblich haben nur ca. 0,1% der Bevölkerung in den USA bisher einen Marathon absolviert – bei uns schaut dieser Wert wahrscheinlich ähnlich aus.

Ein normaler 0815 Marathon ist jedoch für manche Läufer nicht genug.  Manche Läufer suchen nach dem ultimativen Kick. Daher stellen wir euch hier 10 extreme Marathon-Veranstaltungen vor, die wir keinem Laufanfänger empfehlen würden:

10 extreme Marathon-Veranstaltungen

1. Nordpol-Marathon

Der Nordpol-Marathon findet in der Nähe des geographischen Nordpols statt und ist somit die nördlichste Marathonveranstaltung der Welt. Er ist wahrscheinlich auch die einzige Laufveranstaltung die nicht am Festland stattfindet, denn man läuft gefrorenen Wasser –dem arktischen Eis – nur wenige Meter vom arktischen Ozean getrennt.

Die mutigen Läufer müssen Temperaturen von -30-40° C bestehen. Immerhin fällt der Lauf in den arktischen Sommer – Tageslicht rund um die Uhr ist garantiert. Extrem ist nicht nur der Lauf, sondern auch die Startgebühr von € 11.900. Dafür sind aber auch der Transport zum Nordpol, Unterkunft, permanente medizinische Überwachung und bewaffnete Jäger die Eisbären von den Läufern abhalten sollen inkludiert.

Wo: Nordpol

Wann: 9. April 2014

Website

2013 UVU North Pole Marathon from North Pole Marathon on Vimeo.

 

2. Antarctic Ice Marathon

Die Gegenveranstaltung zum Nordpol-Marathon ist der Antarktis-Marathon. Dieser extreme Marathon wird ein paar hundert Kilometer vom Südpol entfernt gelaufen. Er ist derzeit die einzige Sportveranstaltung die am siebten Kontinent ausgetragen wird. Die Organisatoren haben Erfahrung mit solchen Rennen, denn sie sind auch für den Nordpol-Marathon verantwortlich.

Die Läufer müssen hier mit Temperaturen von -20° C und Windgeschwindigkeiten von bis zu 25 Knoten rechnen. Anders als am Nordpol muss man hier zumindest nicht mit Eisbärattacken rechnen und auch die Teilnahmegebühr ist mit € 10,500 einen Hauch billiger.

Neben dem Marathon kann man auch eine Meile, einen Halbmarathon oder einen Ultramarathon über 100 km laufen.

Wo: Antarktis, Ellsworth Mountains

Wann: 20. November 2013

Website

Ice Marathon Location - Quelle: /www.icemarathon.com

Ice Marathon Location – Quelle: /www.icemarathon.com

3. The Sultan Marathon des Sables

Läufer denen die beiden Marathons in der Arktis und Antarktis zu kalt sind, werden vielleicht an diesem Rennen gefallen finden.

Der Marathon des Sables ist eigentlich kein Marathon, sondern ein noch extremerer Ultramarathon der über eine Distanz von 240 km geht – in der Hitze der Sahara wohlgemerkt. Das Rennen zieht sich über mehrere Tagesetappen die bis zu 40 km lang sein können. Die Temperaturen erreichen hier oft 50 ° C im Schatten – damit ist dieser Lauf, das heißeste Rennen weltweit.

Seit 1986 wurden 17 Rennen absolviert – bisher haben 13.000 Läufer teilgenommen – Todesfälle gab es erst zwei. Klingt doch beruhigend, oder?

Wo: Süd-Marokko

Wann: 4-14 April 2014

Website

4. Dschungel-Marathon in Brasilien

Laut CNN ist dieses Rennen im Amazonas „The World’s Toughest Endurance Race”. Temperaturen von 40°C, Luftfeuctigkeit von 99%, dichter Regenwald ohne Tageslicht sowie Anakondas und Piranhas als Wegbegleiter – hier werden die Läufer hart drangenommen.

Der Marathon ist beim Dschungel-Lauf übrigens noch die leichteste Veranstaltung. Alternativ kann man auch Strecken über 122 oder 254 km laufen.

Wo: Brasilien, Floresta National de Tapajos,

Wann: 3-12. Oktober 2013

Website

UVU Jungle Marathon 2012 trailer from Rhys Howarth, Crying Stone Films on Vimeo.

5. Death Valley Badwater Ultramarathon

Der Death Valley Badwater Ultramarathon wird jährlich von fast 100 Läufern absolviert. Die Veranstalter bewerben den Ultramarathon als das „extremstes Rennen der Welt“. Teilnehmen kann man nur per Einladung.

Startpunkt ist das das Badwater Basin im Death Valley – mit 86 Metern unter dem Meeresspiegel der tiefste Punkt der USA. In der Zeit des Rennens herrschen hier Temperaturen von über 50° C. Von hier geht es bis zum 217 km entfernten Mt. Whitney auf eine Höhe von 2548 Metern.

Früher verlief der Ultramarathon bis auf den Gipfel des Mt. Whitney in 4.421 m Höhe – der übrigens auch der höchste Berg der USA außerhalb Alaskas ist. Das Rennen führte also vom tiefsten bis zum (höchsten) Punkt der USA. Vor einigen Jahren wurde der Gipfelaufstieg während des Rennens durch die „United States Forest Service” jedoch untersagt.

Wo: USA, Kalifornien, Death Valley

Wann: Juli 2014

Website

Death-Valley. Quelle: Wikipedia

Death-Valley – Quelle: Wikipedia

6. Great Tibetian Marathon

Der Great Tibetian Marathon ist einer der höchstgelegenen Marathons des Planeten. Gelaufen wird hier in einer Höhe von 3500 Metern.

Die Laufstrecke befindet sich im tibetischen Hochland im nördlichen Indien und beeindruckt durch die umliegenden Berge des Himalayas. Zeit die Schönheit der Landschaft zu genießen, bleibt den Teilnehmern bedingt durch den geringen Sauerstoffanteil in 3500 Metern Höhe jedoch nicht.

Zur Auswahl stehen bei diesem Rennen ein 10 km Lauf, ein Halbmarathon und ein Marathon. Der letzte Great Tibetian Marathon fand 2009 statt, ob es wieder eine Neuauflage geben wird, ist derzeit leider unsicher.

Wo: Indien, Ladakh

Wann: ?

Website

Ladakh Quelle: Wikipedia

Ladakh – Quelle: Wikipedia

7. Great Wall Marathon

Seit 1999 findet in China der Great Wall Marathon statt. Das Teilnehmerfeld wuchs in den letzten Jahren kontinuierlich auf derzeit 2000 Läufer.

Das Umfeld mag hier auf den ersten Blick nicht ganz so extrem wie bei den anderen in diesem Artikel genannten Läufen sein. Dennoch ist dieser extreme Marathon bedingt durch 5,164 Steintreppen und viele Auf- sowie Abstiege deutlich anstrengender als normale Marathon-Läufe – die Siegerzeiten überschreiten daher selten 3 ½ Stunden.

Wo: China,

Wann: 17. Mai 2014

Website

8. Siberian Ice Marathon

Der Siberian Ice Marathon ist eigentlich kein Marathon sondern ein Halbmarathon. Er ist die einzige offizielle Langstrecken-Laufveranstaltung die in Russland im Winter stattfindet.

2001 betrug die Temperatur hier -39°C, somit kann dieser Lauf temperaturmäßig durchaus mit dem Nordpol-Marathon und dem Antarctic Ice Marathon mithalten. Jährlich nehmen inzwischen mehr als 1000 Fans an diesem Lauf teil.

Wo: Russland, Omsk

Wann: 7. Jänner 2014

Website

Quelle: http://runsim.ru

Quelle: http://runsim.ru

9. Everest Marathon

Der höchstgelegene Marathon der Welt findet in Nepal am Fuß des Mt. Everest statt. Der Panoramablick auf den Gipfel des höchsten Bergs der Welt macht diesen Marathon auch zu einen der spektakulärsten und schönsten weltweit.

Dieser Marathon ist ein Erinnerungslauf an die erste Besteigung des Mt. Everest durch Tenzing Norgay Sherpa and Sir Edmund Hillary am 29. Mai 1953.

Der Startpunkt liegt beim Everest Base Camp auf 5.300 Metern Höhe. Aufgrund der enormen Höhe sind die Läufer verpflichtet, schon 3 Wochen vor dem Rennen nach Nepal zur Akklimatisierung zu kommen.

Wo: Nepal

Wann Mai 2014

Website

10. Pikes Peak Marathon

Der Pike Peak Marathon ist wahrscheinlich der schwierigste Berglauf der Welt. Die Läufer müssen hier 2347 Höhenmeter bis zum Gipfel des Pikes Peak auf 4300 Meter absolvieren.

Je nach Wetterbedingung variieren die Siegeszeiten jedes Jahr enorm. Der Rekord liegt derzeit bei 3:16.

Wo: USA, Colorado

Wann 17.18 August 2013

Website

Packst du schon deine Laufausrüstung zusammmen und planst deinen Trip in die Arktis oder den Amazonas? Das ist gut so, aber wir haben dich gewarnt! 😉 Falls du aber noch ein Laufanfänger bist, schnüre deine Laufschuhe lieber zuerst bei einem Halbmarathon, bevor du dir diese Ultramarathons antust.

Wenn dir diese Liste gefallen hat, teile sie doch über Facebbook, Twitter oder deinen Blog.

4.50 avg. rating (89% score) - 2 votes

1 Kommentar