Bungee Jump am Wiener Heldenplatz

Wien entwickelt sich langsam zur deutschsprachigen Bungee-Jumping Metropole. Die Sprungmöglichkeit aus 150 Metern vom Donauturm ist international bekannt und gilt derzeit als achthöchste Bungee-Anlage weltweit.

Im Rahmen des diesjährigen Nationalfeiertags (26.10.2013) wurde die Höhe dieser Sprunganlage durch einen Bungee-Kran am Wiener Heldenplatz sogar getoppt. Rupert Hirner – der Betreiber der 192 Meter hohen Bungee Anlage auf der Europabrücke in Tirol – errichtete für die Feierlichkeiten den höchsten Bungee-Kran weltweit mitten am geschichtsträchtigen Heldenplatz in der Wiener City.

DSC_0734

Die Sprunghöhe betrug genauso wie auf der Europabrücke 192 Meter – theoretisch wären mit diesem Koloss aber sogar noch höhere Bungee-Sprünge möglich. Errichtet wurde der 1.200 Tonnen schwere Kran von der Firma Felbermayr – normalerweise werden mit diesem Ungetüm Windkraftanlagen errichtet.

Eingeweiht wurde die Bungee-Jumping-Anlage am Heldenplatz schießlich von einem Soldaten des Jagdkommandos des Österreichischen Bundesheeres – danach wurde die Anlage für die Öffentlichkeit freigegeben. Schon vor der Eröffnung gab es mehr als 100 Anmeldungen. Sprünge sind noch bis Sonntag den 27.10 möglich.

DSC_0807

Schade, dass die Anlage bald schon wieder abgebaut wird. Den Besuchern der Nationalfeiertags-Feierlichkeiten hat es jedenfalls gefallen. Wir können nur hoffen, dass Rupert Hirmer und Team nächstes Jahr wiederkommen!



Jochen Schweizer-Erlebnisgeschenke

4.50 avg. rating (89% score) - 2 votes

Kommentare sind geschlossen.