Sportliche Angebote und Aktivitäten beim Aktivurlaub

Volkskrankheiten wie Übergewicht, Rückenprobleme, Diabetes und Bluthochdruck, um nur einige zu nennen, nehmen in unserer zivilisierten Welt ständig zu, da viele Menschen sich tagsüber zu wenig bewegen und sich falsch ernähren. Die Kinder sitzen nach der Schule noch stundenlang am Computer und ein großer Teil der arbeitenden Bevölkerung sitzt in der vernetzten Arbeitswelt auch den ganzen Tag am Bildschirmarbeitsplatz. Durch gezielte Aufklärung über diese körperliche Disbalance über die Medien hat sich bei vielen Menschen ein verändertes Körperbewusstsein entwickelt, was sich in den veränderten Urlaubsgewohnheiten ausdrückt. Stark im Trend ist der Aktivurlaub mit Outdoor-Aktivitäten. Die Reiseveranstalter haben dieser neuen Strömung Rechnung getragen und bieten mittlerweile dem aktiven Gast speziellen Aktivurlaubangebote an, die Wandern, Biken, Skilaufen und diverse andere sportliche Aktivitäten im Programm enthalten. Wer an einem Aktivurlaub mit speziellen sportlichen Aktivitäten Interesse zeigt, kann sich zum Beispiel hier Anregungen holen.

Die Bausteine des Aktivurlaubs

Bei den deutschen Urlaubern, die überwiegend im eigenen Land den Aktivurlaub verbringen, geht es bei den Urlaubsangeboten mehr um die Möglichkeiten als um die tatsächliche Nutzung von Angeboten. Neben den Urlaubern die den regenerativen Urlaub bevorzugen sind es zurzeit nur ca. 22% der Urlauber sportlich unterwegs. Die Tendenz ist aber steigend, da Untersuchungen gezeigt haben, dass bei einem Aktivurlaub die Körperkenntnis, Körperwahrnehmung und die Motorik des Teilnehmers deutlich verbessert werden. Wandern und Biken, ob alleine oder in Gruppen, ist als Herausforderung für die Freizeit sehr stark im Trend. Viele Hotelbesitzer haben sich auf diese Nachfrage eingestellt und bieten für die Bewegungsfreaks geführte Wanderungen und Fahrradtouren in allen Schwierigkeitsgraden an. Für diese Outdoor-Aktivität braucht der Urlauber nicht viel Equipment. Der Aktivurlaub wird von vielen Urlaubern auch gerne mit Wellness verbunden. Hotels die Aktivurlauber beherbergen, bieten ihren Gästen Saunalandschaften zum entspannen an, die keine Wünsche offen lassen.

Die Sportklassiker für den Aktivurlaub

Radfahren, Wandern, Joggen und Schwimmen sind die Sportklassiker für den Aktivurlaub. Für eine Vielzahl von Urlaubern bieten die angebotenen sportlichen Betätigungen wie  Reiten, Klettern, Kanufahren, Rafting, Paragliding und Fallschirmspringen neue Herausforderungen, die dazu dienen die gedankliche Einschätzung des Körpers mit seinen  Bewegungs- und sensorischen Fähigkeiten neu zu entdecken. Wem diese Sportarten zur Ausübung im Urlaub zu langweilig sind, kann eine der Exoten unter den Outdoor-Sportarten im Urlaub ausprobieren. Im Trend ist Wellenwandern, Crossgolf, Cross-Fit, Stand-Up-Yoga, Piloxing, Aqua-Trampolin, Masal Ghangra oder Primal Move. Viele der neuen, exotischen Out-Door-Sportarten zielen darauf ab, ohne den Einsatz von Geräten mit dem Einsatz des eigenen Körpergewichts die Fitness zu verbessern und muskuläre Verspannungen und Bewegungsschädigungen zu regulieren. Die Urlauber, die sich dem Aktivurlaub verschreiben haben, sollten immer im Focus haben, die körperlichen Aktivitäten nicht zu übertreiben. Ein kurzer Urlaub mit sportlichen Aktivitäten kann nicht den Bewegungsmangel eines ganzen Jahres kompensieren.

 

 

 

 

 

4.33 avg. rating (87% score) - 3 votes

Kommentare sind geschlossen.