Der Reiz des Kletterns

Viele Menschen sind dem Reiz des Kletterns unterlegen, es stellt sich aber die Frage, was es tatsächlich ist, das einen regelrecht süchtig nach dem Kletterspaß machen kann. Normalerweise dient das Klettern hauptsächlich zur Fortbewegung, damit Hindernisse an steilen Hängen oder Wänden überwunden werden können. Menschen haben immer einen natürlichen Drang, Leistung zu vollbringen oder sich zu bewegen. Weil die ganze Welt voll von Bergen und Tälern ist, ist man irgendwann einmal mit diesem Lebensbereich konfrontiert.

Ein Grund, weshalb es die meisten nachvollziehen können, was den Reiz des Kletterns ausmacht ist es, den Aussichtspunkt hoch oben auf dem Berg zu erreichen. Gelangt man nämlich an den höchsten Punkt der Umgebung, kommt es garantiert zu einer Ausschüttung von viel Adrenalin. Auch dieses Phänomen hat maßgeblich zur Entwicklung der Kletterei beigetragen.

Das Adrenalin in Kombination mit einer neugierigen gesunden Einstellung zur Umwelt ist es also, was viele Menschen zum Klettern bewegt. Menschen, die einen gewissen Forscherdrang haben, wollen ihre Gegend und erkunden, was liegt also näher, als auf einen schönen Berg zu klettern?

Die Spitze mit der richtigen Kletterausrüstung erklimmen

Grundsätzlich gilt es aber, für das Sportklettern die richtige Ausdauer und auch die richtige Ausrüstung haben. Geht es zum Beispiel um das Equipment, wie zum Beispiel um Kletterseile oder Sicherungskarabiner, sowie um Kletterschuhe, sollte niemand am falschen Ende sparen.

Auf dieser Ratgeberseite über Kletterschuhe sind die allerwichtigsten Punkte noch einmal zusammengefasst. Billige Kletterschuhe können nämlich nicht nur den Füßen schaden, sie bieten auch nicht den notwendigen Halt, wenn es drauf ankommt.

Es gibt sehr viele unterschiedliche Marken bei Kletterschuhen, es kommt allerdings primär darauf an, dass diese auch passen. Das Design und Aussehen der Kletterschuhe sollte eher zweitrangig sein.

Für gute Kletterschuhe müssen einige Euro ausgegeben werden, dafür hat man aber auch das beste Equipment als ultimative Ausrüstung dabei. Für Kletterschuhe ist es besonders wichtig, dass sie einen guten Halt geben und einen guten Grip haben. Der Fuß sollte daher einen guten Halt beim Klettern bekommen.

Gesunder Forscherdrang und die Liebe zur Natur

Leute, die einen starken Drang zu forschen haben, sind von Natur aus neugieriger. Diejenigen, einen Forscherdrang haben, wollen auch ihre Umwelt besser kennen lernen und mit ihrem freien Geist erfahren können.

Immerhin sind viele Körperkräfte und maximaler Einsatz beim Klettern notwendig. Es muss also der spontane Wunsch vorhanden sein, einen Berg zu entdecken. Nicht nur das Erreichen des Gipfels selbst ist schön, sondern auch der Weg nach oben. Je schwieriger der Weg ist und je höher die Anforderungen sind, umso besser fühlt sich derjenige, der sein Ziel oben auf dem Berg erreicht.

Das Gleichgewicht immer möglichst gesichert werden, denn es gilt, die Schwerkraft zu überwinden. Dabei werden Hände und Füße garantiert in höchstem Maße zum Einsatz kommen. Leute, die gerne klettern gehen, stoßen gerne an ihre körperlichen Leistungsgrenzen, manchmal dominiert auch die Angst, dass man abstürzt. D.h., dass es zumeist der Adrenalinausstoß und die eigene menschliche Psyche sein können, die den Menschen in einen extremen Zustand versetzen.

Genau das ist aber der Grund, weshalb viele Menschen das Ziel haben, nach oben zu klettern, um die heile Natur zu erfahren. Es handelt sich also hierbei um eine Art des Menschentriebes. Zudem wird unterschieden, ob sich jemand einen Adrenalinkick beim Sportklettern holen möchte oder tatsächlich ohne Sicherung frei klettert.

5.00 avg. rating (96% score) - 2 votes

Selbstverteidigung und Gefahrenabwehr bei gefährlichen Situationen

Spezialeinsatztruppen, Bodyguards, Türsteher, Polizisten und sonstiges Personal zur Aufrechterhaltung von Ordnung und Sicherheit in den unterschiedlichsten Bereichen des täglichen Daseins leben gefährlich und müssen sich zur Selbstverteidigung und Gefahrenabwehr mit dem Training der unterschiedlichsten Kampfsportarten beschäftigen. Mittlerweile ist unter den Normalbürgern angesagt, sich ebenfalls mit Kampfsportarten auseinanderzusetzen, um sich im Ernstfall bei gefährlichen Situationen zur Wehr setzen zu können. Weiterlesen

4.50 avg. rating (89% score) - 2 votes

Adrenalinrausch beim Skifahren

Ob beim Fallschirmspringen, Ballonfahren, Biken oder beim Klettern in den Bergen zählt für viele, die diesen Sportarten leidenschaftlich nachgehen, nur eins: Der Adrenalinrausch!
 Zahlreiche Menschen verspüren diese Art Rausch vor allem beim Skifahren. Weiterlesen

5.00 avg. rating (94% score) - 1 vote

11 Tage Himalaya – Annapurna Base Camp (4400m)

Schon vor Beginn meiner Weltreise letztes Jahr wusste ich, dass ich einen Trek im Himalaya machen werde, wartete mit der Planung aber bis zur Ankunft in Kathmandu.
Nach langem hin und her kam ich mit den beiden anderen Trekkern aus meinem Hosteln zu dem Entschluss einen Trek zum Annapurna Base Camp zu machen.

Nach einem Tag in dem Konsum geprägten Kathmandu war ich froh nun endlich das wirkliche Nepal kennenzulernen.
In Pokhara angekommen, freuten wir uns alle sehr über die Ruhe und verhältnismäßig wenige Sportartikel-Händlern. Eine Nacht verbrachten wir noch in Pokhara, um am nächsten Morgen den Trek in Nayapul zu starten.

Weiterlesen

4.80 avg. rating (94% score) - 5 votes

Der gefährlichste Wanderweg der Welt und das zu einem Teehaus?!

Huashan ist der höchste der fünf heiligen Berge Chinas. Streckenweise führt der Weg zum Gipfel des Berges, auf schmalen Brettern um den Berg. Festhalten kann man sich lediglich an im Berg verankerten Eisenketten.

Bist jetzt bin ich den Weg selbst noch nicht gelaufen, steht allerdings fix auf meiner Liste.

Hier noch einige Bilder dieses großartigen Berges:
©Wikipedia
Hua_Shan hua_shan_1 hua_shan_2 hua_shan_3

 

4.50 avg. rating (89% score) - 4 votes